Dorn-Breuß-Therapie Hannover • Naturheilpraxis Bettina Dahrmann

Dorn-Breuß-Therapie

Dorn-Breuß-Therapie Hannover

Die Dorn-Breuß-Therapie

Hierbei handelt es sich um eine streckende Massagetechnik, die direkt an der Wirbelsäule, bzw. an den Wirbelkörpern vorgenommen wird. Das dafür reichlich verwendete Johanniskraut-Öl sorgt für eine starke Durchblutung, was die Bandscheiben dazu anregt, ihr Volumen wieder aufzufüllen und damit ihre Funktionsfähigkeit deutlich zu verbessern.

Diese Behandlungsmethode ist eine sehr sanfte Art, alle Gelenke, angefangen von den Sprunggelenken zu den Kniegelenken über die Hüftgelenke, Schultergelenke, Ellenbogengelenke und Handgelenke und der Wirbelkörper einschließlich Kreuzbein und Steißbein wieder in ihre natürliche, bzw. ursprüngliche Lage zurück zu bewegen. Die durch Fehlstellung entstandenen Schmerzen und Nervenreizungen können dadurch schnell gebessert oder sogar ganz behoben werden.

Häufig ist die Ursache für einen Tinnitus ein verschobener Halswirbel!

Die Dorn-Breuß-Therapie kann bei folgenden Krankheitsbildern eingesetzt werden: Rückenschmerzen, Bandscheibenprobleme, Hexenschuss, wirbelsäulenbedingte Kopfschmerzen, wie beispielsweise eine Form der Migräne, Mißempfindungsgefühle der Kopfhaut oder des Gesichtsbereiches durch eingeklemmte Nerven im Halsbereich, Nackenblockaden, Schleudertrauma, sofern kein akuter Wirbelbruch vorliegt, muskulärer Schiefhals, Schwindel, Ohrgeräusche/ Tinnitus, arthritische Beschwerden aller Gelenke, Schulter- Arm- Syndrom/ Impingementsyndrom, Tennisellenbogen, funktionelle Störungen der Beckenorgane oder funktionelle Störungen innerer Organe- und Organsysteme, die durch Lendenwirbelfehlstellungen verursacht sind.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter folgendem Link: Dorn-Breuß-Therapie